Jahrbuch

Jahrbuch aktualisiert am:
14. 02. 2017

 

Suchen

Initiative S

dcv-essen.de wird überprüft von der Initiative-S

Navigagtionspfad

1960 wurde der Essener Cäcilienverband gegründet. Vieles ist seither geschehen. Vorsitzender Klaus Kottenberg nutzte die Generalversammlung im Januar auch zu einem Rückblick auf die Höhepunkte in der Verbandsgeschichte:


18.01.1960:    Gründung des Cäcilienverbandes durch Bischof Dr. Franz Hengsbach.

12./13.10.1963:
1. Diözesankirchenmusiktag in Lüden­scheid. Der 13. Diözesankirchenmusiktag der Erwach­senenchöre fand am 25.05.2003 in Bochum statt.

1973:       
Das 1. Essener Chorheft wurde erstellt, 2003 erschien das 11. und bis heute letzte Essener Chorheft. Fast alle Essener Chorhefte wurden den Chören kostenlos zur Verfügung gestellt.
Es fand die 1. Romfahrt statt.

20./21.09.1979:
Beim 9. Diözesankirchenmusiktag in Essen mit fast 7.500 Teilnehmern setzt Bischof Dr. Franz Hengsbach unsere auch noch heute wegweisende Verbandssatzung in Kraft.

24.09.1982:
Teilnahme am Katholikentag in Düsseldorf mit ca. 4.500 Teilnehmern; danach folgten Teilnahmen an Ka­tholikentagen meist mit einem von Leo Schuhen gelei­teten Sonderchor.

02.06.1985:
Der 1. Diözesankirchenmusiktag der Kinderchöre fand in Lüdenscheid statt. Den 7. Diözesankirchenmusiktag der Kinderchöre feierten wir am 10.01.2010 im Cirkus Probst.

02.05.1987:
Besuch von Papst Johannes Paul II
800 Sängerinnen und Sänger aus dem Stadtdekanat Bottrop gestalten die Kundgebung auf Prosper Haniel musikalisch.
Über 5.000 Sängerinnen und Sänger aus Kirchen- und Jugendchören gestalteten den Papstgottesdienst im Parkstadion in Gelsenkirchen musikalisch. Am Schluss rief uns der Heilige Vater zu:“ Ihr habt so schön gebetet und so wunderbar gesungen.“

1989:
Unser Kinderchorheft „Schön ist das Lachen und Sin­gen“ herausgegeben.
Vom 19. bis 27.11. fand die 1. Pilgerreise in das Heilige Land statt.

1992:
Der Verband erstellt in Zusammenarbeit mit dem Insti­tut für kirchliche Sozialforschung eine Struk­tur­untersu­chung der Kirchenchöre. Sie ist heute noch wegwei­send.

1998:
Ab diesem Jahr veranstaltete der Verband mehrere Bene­fizkonzerte für das Hilfswerk ADVENIAT.

1999:
Wir erstellen ein Essener Chorheft für Jugendchöre und Bands. In St. Ludgerus Essen-Werden findet der bis heute einzige Kirchenmusiktag der Jugendchöre und Bands statt.

 

12. – 18.11.2001:
Es fanden die Tage der Kirchenmusik im Chorfestival Ruhr statt. In 14 verschiedenen Kirchen unserer Stadt- und Kreisdekanate sind über 100 Chor- und Instru­men­talgemeinschaften aufgetreten.

Mit dem Dank an die Delegierten, die diese Höhepunkte seit der Erstellung der Verbands­satzung 1975 alle mit beschlossen hatten - zum Wohle unserer Sängerinnen, Sän­ger und Instrumentalisten, erinnerte Kottenberg an die vielen Wegbegleiter dieser Zeit. Er erinnerte an unsere Bischöfe und Generalvikare, stellvertretend an die verstorbenen Franz Kardinal Hengsbach, an Weihbischof Wolfgang Große und Generalvikar Joseph Krautscheid, an alle Diözesanvorstandsmitglieder, an alle Dekanatsvorstandsmitglieder bzw. Pfarreichorvor­standsmitglieder und insbesondere an unsere Sängerin­nen, Sänger und Instrumentalisten. (K.K.)